Stellungnahme von Holger Steinert
zurück
 
     
  Die FDP-Fraktion begrüsst die Stellungnahme des hessischen Innenministers zum Thema Polizeistation Bensheim, soweit es um die Zusicherung des grundsätzlichen Erhalts der Station geht. In einem Schreiben vom 19. Januar macht der Ressortchef deutlich, dass es keine Überlegungen gibt, die Polizeistation Bensheim zu schliessen. Was er jedoch nicht sagt ist, dass die Station auch weiterhin rund um die Uhr und in bisheriger Stärke ihren Dienst tun wird. Das war er aber ebenfalls gefragt worden. Insofern sollten Stadtverordnetenvorsteher und Bürgermeister nach Meinung von FDP-Fraktionsvorsitzendem Holger Steinert umgehend gemäss Auftrag der Stadtverordnetenversammlung noch ein Mal dediziert nachfragen. Hintergrund ist ein einstimmiger Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom 20. Dezember letzten Jahres, in welchem die Landesregierung von den Bensheimer Kommunalpolitikern aufgefordert wurde, den Erhalt der Bensheimer Polizeistation rund um die Uhr sicherzustellen.

Die Liberalen sind der festen Überzeugung, dass eine ständige Präsenz von Ordnungskräften vor Ort die beste Prävention darstellt. Umso wichtiger und richtiger sei es, dass in der größten Stadt des Kreises eine rund um die Uhr besetzte Polizeistation vorhanden sei, was sowohl dem Sicherheitsempfinden der Bevölkerung als auch der praktischen Arbeit der Polizei sehr entgegen kommen dürfte. Allerdings stelle sich in diesem Zusammenhang erneut die Frage nach der Sinnhaftigkeit von Überwachungskameras um den Bahnhof herum, wie sie mit weit über einem Jahr Verzug nun im Frühjahr installiert werden sollen. Die FDP ist nach wie vor der Meinung, dass dieses Geld bis auf weiteres eingespart werden könnte.

V.i.S.d.P. Holger Steinert,
FDP-Fraktionsvorsitzender Bensheim

 
 
 
 
diese Meldung drucken
zurück